So kommst Du an Brancheninformationen

Die genaue Prüfung der Tragfähigkeit einer Geschäftsidee ist eine der wesentlichsten Voraussetzungen für die spätere Gründung oder eine Überarbeitung des Vorhabens. Der Gründungswillige muss dazu auch wissen, wie die Branche, in der er sich etablieren möchte, aufgebaut ist, welche Merkmale typisch für die Branche sind und wie sich die Branche aktuell und (prognostiziert) zukünftig entwickelt, um daraus Schlussfolgerungen für das eigene Vorhaben ableiten zu können. Später lassen sich aus den Brancheninformationen auch Informationen dazu ableiten, wie gut das eigene Unternehmen im Verhältnis zu anderen Unternehmen auf dem Markt läuft, wo noch Potenziale entwickelt werden können und wo ggf. Veränderungen erforderlich sind.

Dabei werden die Existenzgründer von zahlreichen Institutionen unterstützt, die regelmäßig aktuelle Markt-, Branchen- und Berufsinformationen veröffentlichen, die vielfach kostenlos angeboten werden. Die wichtigsten stellen wir hier vor:

Industrie- und Handelskammern

Die regionalen Industrie- und Handelskammern führen in ihren jeweiligen Kammerbezirken branchenunabhängige Marktuntersuchungen durch. Analysiert werden dabei die Ergebnisse des IHK Gründungsservice angefangen bei Erstgesprächen über Assessments bis zu tatsächlichen Gründungen. Außerdem zum Tragen kommen die Erfahrungen und Einschätzungen der in der Gründungsberatung tätigen Kammermitarbeiter. Darüber hinaus stellt die IHK umfassendes Informationsmaterial für die Planung einer Existenzgründung online auf der Homepage der Deutschen Industrie- und Handelskammern (DIHK): www.dihk.de sowie jeweils auf den Webpräsenzen der einzelnen Kammerbezirke zur Verfügung.

Handwerkskammern

Auch die Handwerkskammern (HWK) stellen umfangreiches Daten- und Informationsmaterial speziell auf Handwerksberufe ausgerichtet zur Verfügung. Halbjährlich veröffentlichen die Handwerkskammern auf ihren Internetpräsenzen basieren auf Konjunkturumfragen bei ausgewählten Handwerksbetrieben im jeweiligen Bezirk sog. Konjunkturberichte zur aktuellen Situation und Entwicklung des Marktes. Darüber hinaus werden Gründungswilligen weitere kammerspezifische Daten zur Verfügung gestellt, wie bspw. Angaben zur Anzahl von Handwerksbetrieben im Kammerbezirk nach Branchen, Anzahl an Auszubildenden und Meistern sowie Beschäftigten- und Umsatzzahlen bezogen auf Regionen oder Branchen.

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) erstellt zusätzlich zweimal im Jahr zusammen mit den Handwerkskammern der einzelnen Bezirke bundesweite Konjunkturberichte, welche durch die Ergebnisse aus Sonderumfragen zu aktuellen Themen ergänzt werden. Diese Berichte sind frei erhältlich. Darüber hinaus bietet auch der ZDH umfassendes Zahlenmaterial zur Entwicklung von Betrieben, Auszubildenden, Beschäftigten und Umsätzen in Handwerksbetrieben und handwerklichen Branchen im Internet an.

Beratungs- und Informationssystem für Technologietransfer im Handwerk (BISTECH)

Das Beratungs- und Informationssystem für Technologietransfer im Handwerk (BISTECH) bietet auf seiner Homepage www.bistech.de weitere Informationsmöglichkeiten zu Technologieunternehmen im Handwerk, Förder- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie zahlreiche betriebswirtschaftlichen und kaufmännische Fachinformationen an.

Berufs- und Branchenfachverbände

Eine Vielzahl von Bundes- und Landesfachverbänden aus der Wirtschaft und dem Handwerk stellt zudem allgemeine Marktinformationen bereit.

Kreditinstitute

Auf Basis eigener Daten und Marktuntersuchungen erarbeiten auch die meisten Kreditinstitute eigene Marktinformationen, welche beispielhaft für die Sparkassen und die Volks- und Raiffeisenbanken vorgestellt werden. Mit diesen Berichten werden Gründungswilligen wertvolle Informationen für eine Erfolgs- und Standortbestimmung innerhalb der ausgewählten Branche ermöglicht und zusätzlich wichtige Daten über ihrer Abnehmer- und Lieferantenbranchen bereitgestellt.

Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Die Sparkassen- und Giroverband publiziert mit ca. 30 bis 40 Seiten umfangreiche Branchenberichte zur Situation und Entwicklung von mehr als 70 Branchen in Deutschland. Diese Berichte geben detailliert und ausführlich Auskunft über die aktuelle wirtschaftliche und konjunkturelle Entwicklung der einzelnen Branchen sowie über deren Zukunftsperspektiven. Die Daten der Branchenreports werden jährlich aktualisiert.

Volksbanken und Raiffeisenbanken

Die Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken bieten sogar zwei Brancheninformationssysteme an: „Branchenbriefe des VR-GründungsKonzepts“ sowie „Branchen special“. Die „Branchenbriefe des VR-GründungsKonzepts“ umfassen jeweils ca. 30 Seiten und enthalten für Existenzgründer wichtige Informationen zu ca. 140 Branchen wie bspw. besondere Anforderungen, Probleme, Hilfen, überregionale und regionale Förderung und Kontakte. Diese Berichte sind im Internet und bei den bei den Volks- und Raiffeisenbanken in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein frei erhältlich.

Innerhalb der Reihe „Branchen special“ werden durch die Volksbanken und Raiffeisenbanken in 100 zur Verfügung stehenden Berichten detaillierte Informationen zu mehr als 160 Branchen der mittelständischen Wirtschaft herausgegeben.

Germany Trade & Invest

Das Unternehmen Germany Trade & Invest (gtai) bietet Gründungswilligen mit der Serie „Branche Kompakt“ bietet regelmäßig in kurzer und prägnanter Form Marktinformationen für Deutschland und internationale Länder in den ausgewählten Sektoren Kfz und Kfz-Teile, Bauwirtschaft, Maschinen- und Anlagenbau, Recyling- und Entsorgungswirtschaft sowie Chemische Industrie an. Die Berichte sind kostenfrei auf www.gtai.de erhältlich.

Städte und Kommunen

Häufig lohnt sich auch ein Besuch bei den Städten und Kommunen. Diese verfügen über Informationsmaterial zur Bevölkerung, Infrastruktur und Brancheninformationen, die zum Teil herausgegeben werden.

Insgesamt werden Existenzgründern von verschiedenen Institutionen umfangreiche Materialien zur Verfügung gestellt, die dabei unterstützen, den Markt, die Branche und den möglichen Erfolg des eigenen Vorhabens realistisch einzuschätzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.