Was Entrepreneure von Jay Z lernen können

Jay Z

Jay Z ist Musiker, Entrepreneur und Investor. Genau genommen einer der finanziell erfolgreichsten in Amerika. Laut einer Schätzung von Forbes (2014), beläuft sich das Vermögen von Jay Z, geboren am 04. Dezember 1969, der mit bürgerlichem Namen Shawn Corey Carter heißt, auf 520 Millionen Dollar. Seine unternehmerischen Aktivitäten als Musiker, Musik-Verleger, Clubbesitzer Modeschöpfer und Sport-Agent, scheinen sich auszuzahlen.

 

Hier sind drei wirklich inspirierende Zitate von Jay Z

 

1. “I’m not a businessman, I’m a business, man!”

Trifft das nicht auch auf Gründer zu? Vielleicht ändert es sich bei manch einem nach Jahren im Geschäft aber wer ein eigenes Unternehmen gründet, setzt sich in der Regel nicht morgens den Unternehmer-Hut auf und abends, nachdem er nach Hause gekommen ist wieder ab. Dein Business begleitet Dich auf Schritt und Tritt. Möglichkeiten zu suchen und zu entdecken, ist kein Job den man „9 to 5“ machen kann. Selbst wenn man es wollte…

Wenn Deine Geschäfte laufen und Du im „Flow“ bist, freust Du Dich schon morgens beim aufstehen darüber und schläfst abends mit einem breiten Grinsen ein. Läuft es schlecht, nutzt Du die gleiche Zeitspanne, um über eine Lösung für Probleme nachzudenken. Du nimmst Dein Business nicht mit nach Hause – Du bist das Business!

 

2. “Jealousy’s a weak emotion.”

Neid ist in der Tat ein schwächendes Gefühl. Es ist eine gute unternehmerische Eigenschaft, sich hohe Ziele zu setzen und zu schauen, wie andere, die heute schon da sind wo man selbst einmal sein möchte, dort hingekommen sind. Wenn Deine Ziele Dir keine Angst machen, sind sie nicht groß genug! Es spielt eine Rolle, ob Du schon weißt, wie Du Deine Ziele erreichst. Wichtig ist nur, dass Du sie klar formulierst und Dich genau darauf fokussierst.

Wenn es jedoch einen Mitstreiter gibt, der zur gleichen Zeit gestartet ist und sich schneller bewegt als Du, lass keinen Neid aufkommen. Konzentriere Dich auf Dein Business und sieh zu das Du ablieferst! Jeder bewegt sich mit seiner eigenen Geschwindigkeit und mancher macht seinen Weg schneller als der andere. Neid bremst Dich nur aus und lässt Dich mehr auf das Geschäft des anderen schauen, als auf Dein eigenes. Es lässt die Dinge, die Du beim anderen siehst wie einen Nachteil für Dich aussehen und Neid hält Dich auch davon ab, genau diese Sicht zu hinterfragen.

Letztendlich, kann dieser vermeintliche Nachteil aber auch schnell zu Deinem Vorteil gelangen. Nutzte deinen Wettbewerber als Schutzschild. Sieh Dir an, wie er sich am Markt bewegt, wo er seine Stärken und wo seine Schwächen hat. Sieh, was bei ihm geht und was nicht. Er ist Dein Proof of Concept. Du musst nur mitziehen und darauf warten, dass er einen Fehler macht oder zum Beispiel einen Trend versäumt. Dann musst Du in den Startlöchern stehen – Ready to Rumble!

 

3. “I’m not afraid of dying, I’m afraid of not trying.”

Um ein neues Business zu starten, braucht man eine Idee, Hummeln im Hintern, Geld und Zeit. Wer ersteres im Überfluss hat, bei den zwei letzten Punkten jedoch sehr sparsam sein muss, wägt ab. Was wenn es schief geht? Was wenn der Zeitpunkt der falsche ist? Mancher sieht sich schon um Kleingeld bettelnd unter der nächsten Brücke liegen.

Scherz beiseite – Es geht doch am Ende um Geld und Zeit. Hätte man beides im Überfluss, könnte man sich unbekümmert in jedes Abenteuer stürzen. Dabei wirft man Zeit und Geld als gleichwertige Ressourcen in den Topf. Und genau hier liegt der Fehler.

Die Wahrheit ist: Geld gibt es quasi unbegrenzt. Man muss nur den Zugang finden. Zeit jedoch, verlierst Du und bekommst sie nie wieder zurück.

Du verlierst die Zeit ob Du startest oder nicht, sie verrinnt einfach. Wenn man sich dessen bewusst ist, erscheinen die Dinge in einem anderen Licht. Du musst bekannte Risiken so gut wie möglich managen aber Du brauchst auf keinen Fall zögern. Wenn Du früher startest, erfährst Du auch früher wie es ausgeht.

Und selbst wenn es schief geht und Du Geld verlierst. Dann hast du a) in aller Regel etwas gelernt und b) Gewissheit, dass Du es nicht Dein Leben lang bereuen wirst es nicht versucht zu haben. Selbst wenn Du eine Zeit lang etwas Komfort einbüßen musst, es ist nur ein Moment und schon wenig später, öffnet sich die nächste Tür!

 

Melde Dich jetzt per Facebook für unsere Inside News an:

Hier klicken!
SmartFounders.de

Kein Spam! Deine Daten bleiben bei uns: Datenschutz


 

Jens Winter hat in den letzten 16 Jahren Unternehmen in verschiedenen Branchen nach Eigengründung bzw. Beteiligung oder Mitarbeit erfolgreich mit aufgebaut. Als typischer Team Player hat Jens Winter ein breites Wissen in den Bereichen Geschäftsgründung und -entwicklung, Prozessdesign, Produktstrategie, Branding und Marketing aufgebaut und teilt sein KnowHow nun als Initiator von SmartFounders.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.