VentureZphere : Neue Plattform für Startups aus Stuttgart

Die Stuttgarter Börse geht mit einer neuen Plattform an den Start. Sie soll Gründer und Mittelständler besser vernetzen.

Die Plattform VentureZphere der Stuttgarter Börse soll künftig dazu beitragen Startups, Investoren und Mittelständler enger zusammenzubringen.

Ulli Spankowski, Leiter Stuttgart Financial sagte zum Start des Angebots: VentureZphere solle einen Beitrag zur Förderung und Weiterentwicklung der deutschen Startup-Kultur leisten. Diese leide unter anderem an einer zu ausgeprägten Zersplitterung. Es sei eine zunehmende Fragmentierung nach Branchen, Themen, Regionen und Finanzierungsphasen. VentureZphere soll ein transparentes Netzwerk zwischen Investoren, Startups und Unternehmen schaffen.

Für alle Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Teil des Angebots sind auch Webminare und Coaching-Programme zu Themen aus Steuerrecht, PR-Maßnahmen und Wirtschaftsprüfung. VentureZphere ist nicht gewinnorientiert ausgerichtet und wird vom Landeswirtschaftsministerium gefördert. Derzeit sind 32 Unternehmen angemeldet. Die Plattform ist indes nicht regional begrenzt. Startups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können sich anmelden.

Leave a Comment