SWOT-Analyse – So geht’s!

Die SWOT-Analyse ist ein vielseitig einsetzbares Managementinstrument, welches zum einen der Situationsanalyse von Unternehmen sowie andererseits der Strategiefindung dient. Damit wird es zu einem sehr wichtigen Tool für alle Gründer und Unternehmer. Wir wollen Euch dieses Instrument und seinen Einsatz in der Praxis vorstellen.

Grundlagen

Das Wort SWOT ist ein Akronym bestehend als den englischen Begriffen Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Gelegenheiten) und Threads (Bedrohungen). Mit diesen vier Faktoren kann aus der Mikro- und Makrobetrachtung ein Überblick über den Stand des Unternehmens gewonnen und daraus Strategien für eine mögliche Entwicklung des Unternehmens, Geschäftsbereichen, Produkten oder Dienstleistungen abgeleitet werden.

Vorgehen

In einer Vier-Felder-Matrix werden die einzelnen Elemente analysiert und die in der folgenden Abbildungen dargestellten Fragen jeweils beantwortet. Hier gilt je, konkreter die Antworten ausfallen, desto genau ist am Ende auch die Analyse.

SWOT-Strategien

Wichtig ist, die Stärken und Schwächen nicht nur aus der Perspektive des Unternehmens, sondern auch aus Wettbewerber (Worin sind wir besser als unsere Wettbewerber?), Kunden- (Weshalb sind wir der bevorzugte Anbieter für unsere Kunden?) und Lieferantensicht (Weshalb arbeiten die Lieferanten gern mit uns zusammen?) usw. zu bestimmen.

Mit der Aufstellung und Analyse werden die Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens transparent gemacht und gleichzeitig den von außen wirkenden Umweltfaktoren gegenüber gestellt. Auf dieser Basis kann die Erarbeitung von Strategien erfolgen.

Strategiefindung

Aus der Kombination der Unternehmens- mit den Umweltfaktoren lassen sich vier Strategien und entsprechende Maßnahmen ableiten:

SWOT-Analyse

Fazit

Jedes Unternehmen wird in seiner SWOT-Analyse zu anderen Ergebnissen kommen, zum einen, weil die unternehmensinterne Situation individuell ist und zum anderen, weil sich Unternehmen in unterschiedlichen Branchen, Wettbewerbsfeldern, Standorten bewegen und mit unterschiedlichen Wettbewerbern um Kunden konkurrieren.

Die SWOT-Analyse ist einfach und vielseitig anzuwenden und bringt viel Klarheit, weil die Analyse sowohl in der Mikro- als auch in der Makroperspektive arbeitet und die Ergebnisse in einer übersichtlichen und strukturierten Form vorliegen. Zusätzlich kann die SWOT-Analyse durch andere Instrumente, wie zum Beispiel Porters Fives Forces (Branchenstrukturanalyse) und das 4-C-Analyse-Konzept ergänzt werden.

Sehr interessant ist dieser Ansatz auch für die Persönlichkeitsanalyse und Karriereplanung. Probiert es einfach mal aus!

Yvonne Kaiser

Yvonne Kaiser

Nach langjähriger Tätigkeit in Führungspositionen für eine der weltweit größten Airlines, hat Diplom-­Kauffrau Yvonne Kaiser ihre Leidenschaft für das Akademische Schreiben zum Beruf gemacht und ist seit 2008 als freie Autorin und Gründerin der Wissenschaftsberatung „Die wissen’s!“ sowie seit 2014 mit dem Beratungs- und Coachingunternehmen KeyConcept erfolgreich am Markt etabliert. Ihr Produktportfolio reicht von der akademischen und Unternehmensberatung, über Persönlichkeits- und Businesscoaching bis zur wissenschaftlichen und nicht wissen-­‐ schaftlichen Texterstellung für höchste Ansprüche.
Yvonne Kaiser

Leave a Comment